Startseite  Projekte 2012  Dr. Wilhelm Raab

Dr. Wilhelm Raab

Mit Schreiben v. 27.11.2011 beantragt das Stadtteilforum die Gestaltung einer Erinnerungsstätte für Dr. Wilhelm Raab:

 

H.Griese A.d.Driesch 25 50129 Bergheim

 

Stadt Bergheim

Herrn SGL E. Reinsch

Sachgebiet 6.4.2

Bethlehemer Straße 9-11

 

50126 Bergheim

 

Antrag auf die Gestaltung einer Erinnerungsstätte für Dr. Wilhelm Raab

 

 

Sehr geehrter Herr SGL E. Reinsch,

 

nach dem 2. Weltkrieg siedelte Dr. med. Wilhelm Raab von Bonn nach Oberaußem und praktizierte als Allgemeinmediziner in den Jahren von 1947 bis 1979. Zunächst richtete er seine Praxis auf der Abts-Acker-Straße ein, die er dann 1954 in sein neu erbautes Eigenheim Am alten Hof 2 verlegte. Im Jahre 1979 übergab er die Praxis an Dr. Klein und verabschiedete sich in den Ruhestand. Bereits ein Jahr später verstarb er an einem akutem Herzleiden und wurde auf dem Waldfriedhof in Oberaußem beigesetzt.

Der Kreis seiner Patienten reichte weit über die Grenzen von Oberaußem. Hausbesuche erledigte mit einem von RWE gesponserten Herrenfahrrad.Dank seines Könnens und der ständigen Präsenz im Ort verdiente Dr. Wilhelm Raab sich Sympathie, Respekt und Dankbarkeit in der Bevölkerung.

 

In Erinnerung an den ersten Landarzt in Oberaußem soll Dr. Wilhelm Raab eine Gedenkstätte errichtet werden. Den Anstoß hierzu gab Frau Marlies Bresser.

 

Die Mitglieder des Forums stimmten diesem Vorhaben zu und benannten Frau Marlies Bresser zur Projektleiterin. Die Zustimmung der Familie Raab liegt vor.

 

Am 7.09.2011 fand ein Gespräch mit Herrn Josef Hardt, dem Ortsbürgermeister Willi Weck und Frau M. Bresser statt, in dem alle Einzelheiten erörtert wurden. Die Gedenkstätte soll auf dem Waldfriedhof neben dem Holzkreuz entstehen. Für die Stadt Bergheim entstehen keinerlei Kosten.

Sehr geehrter Herr Reinsch,

aus vorgenannten Gründen beantrage ich im Namen des Stadtteilforum Oberaußem die Genehmigung, auf der Fläche des Waldfriedhofes in Oberaußem die Erinnerungsstätte für den verstorbenen Landarzt Dr. med. Wilhelm Raab zu errichten.

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Griese

 

1. Sprecher

 

 

Mit Schreiben vom 10.August 2012 beantragt das Stadtteilforum, den Grabstein von Dr. Wilhelm Grab, auf dem Waldfriedhof neben dem Holzkreuz,  aufstellen zu dürfen.

Antrg als PDF Datei