Startseite  Oberaussem   Familien/Personen  Historiker Gerd Friedt  Juden in Bergheim und Oberaußem

Die Familie Falk in Oberaußem und ihre Nachkommen

Ausarbeitung von Gerd Fried, Textergänzungen und Seitenlayout U. Reimann

 

Als Begründer der kleinen jüdischen Gemeinschaft in Oberaußem ist der Pferdehändler / Kaufmann / Manufakturhändler Samuel Falk anzusehen. Er kam 1821 von Bergheim nach Oberaußem, wo 9 seiner 10 Kinder geboren wurden. Die Familie blieb 40 Jahre am Ort und wandte sich teilweise nach Bergheim zurück oder von dort nach Köln. Samuel Falk sowie sein Sohn Salomon waren Vorsteher der Jüdischen Gemeinde in Bergheim.

Samuel Falk lebte 1866 noch in Oberaußem und ging vor 1870 nach Bergheim zurück wo er 1876 verstarb. Sein Grabstein ist in Bergheim erhalten.

Die Familie Falk wohnte in Oberaußem an der Hauptstraße 18, heute Bergheimerstrasse. Das Haus befand sich zwischen der einstigen Brennerei Esser und dem damaligen Bauer, Gastwirt und Samenhändler Peter Wintz , im Volksmund „An Hündgens“, heute Wohnhaus und Blumengeschäft.

Der Enkelsohn von Samuel Falk war zwischen den beiden Weltkriegen, der bekannte liberale Politiker Bernhard Falk in Köln. Er erwähnt in seinen Lebenserinnerungen den Herkunftsort seines Vaters Salomon Falk wie folgt: „OBERAUSSEM, EIN KLEINER SCHLICHTER, WOHLHABENDER ORT BEI BERGHEIM, MIT SCHÖNEN OBSTGÄRTEN.“

 

Relevant für Oberaußem war aber nur Samuel Falk. Keines seiner Kinder blieb am Ort.

Nachfolgend die Personendaten der Familie Falk.

 

Falk Samuel

 

1818 Pferdehändler seit 1821-1866 Oberaußem

 

seit 1860 auch Makler und Manufakturhändler

 

Synagogenvorsteher

 

* 1795 Bergheim

 

+ 1876 Bergheim (G)

 

S.v. Sigismund/Selig Falk u. Bella Levy

oo 1818 in Linnich

Gella Kaufmann

 

* 1798 oder 1800 Linnich

 

(verschiedene Angaben)

 

+ 1862 Oberauße (G)

 

T.v. David Kaufmann u. Gudula Marx

 

aus Linnich

Die 10 Kinder von Samuel Falk und Gella Kaufmann

 

Wilhelma Falk

 

* 1820 Bergheim

 

 

 

 

 

 

Salomon Falk

 

Kaufmann

 

Synagogenvorsteher

 

ging 1870 nach Köln

 

* 1821 Oberaußem

 

+ 1886 Köln

oo 1866 in

 

Stadtoldenburg

Rosa Berend

 

* 1840 Bad Nenndorf

 

+ 1918 Köln

Veronika Falk

 

* 1823 Oberaußem

 

+ Düsseldorf

 

oo 1862 in Bergheim

 

Bendix Meyer

 

* 1829 Burgsteinfurt

 

+ 1880 Düsseldorf

Sara Falk

 

* 1828 Oberaußem

 

 

 

Gudula/Jetta Falk

 

* 1834 Oberaußem

 

oo 1870 in Bergheim

 

Alex Calmer

 

* 1838 Urdenbach

Sigismund Falk

 

Kaufmann

 

* 1836 Oberaußem

 

+1880 Bergheim

 

 

 

Valentin Falk

 

*1837 Oberaußem

 

 

 

Frederika Falk

 

*1840/2 Oberaußem

 

+1870 Bergheim

 

ledig

 

Eva Falk

 

*1832 Oberaußem

oo 1866 in Bergheim

Isaak Heinemann

 

Handelsmann

 

* 1834 Cappel/Lippe

Rosalie Falk

 

*1841 Oberaußem

 

Abstammung unklar

 

 

 

Falknachkommen aus der Oberaußemer Linie leben heute in Brasilien und in Australien.

 

Auf dem jüdischen Friedhof in Bergheim sind noch heute die Grabsteine von Samuel und Gella Falk zu sehen. Nachfolgend die Inschriften auf diesen Steinen mit der deutschen Übersetzungen.

Samuel Falk, * 1795, Bergheim, + 1876 Bergheim

PO NIKBAR / SAMUEL BAR RAW PINCAS / AISCH TAM VE JASCHAR HALACH / JIR'AT ELOHIM COL JAMAV / ZADIK BE EMUNATO HEITO / NOLAD EREW SCHABATH KODESCH 6 KISLEW TAF KUF NUN HE / MET BE SIGNA VE SIWA TOWA / EREW SCHABATH KODESCH 13 TEWET TAF RESCH LAMET VAF LE PRAT KATAN / VE NIGBAR BE SCHEM TOW 16 TEWET / TEHI NESCHMATO ZRURA BEZROR HACHAJIM

 

Hier ist begraben / Samuel Sohn des Herr Pincas / ein Mann angenehm der geradlinig wandelte / Gottesfurcht übte er alle seine Tage / ein Gerechter in seinem Glauben er war / Er wurde geb. am Vorabend des heiligen Schabath den 6 Kislev, 555 / er starb in gutem Alter und guter Verfassung / am Vorabend des heiligen Schabath, den 13. des Monats Tewet, 636 der kleinen Zeitrechnung / und wurde begraben mit gutem Namen am 16. des Monats Tewet / Seine Seele sei eingebunden in den Bund des Lebens

Hier ruht der Kaufmann / Samuel Falk aus Bergheim / geboren den 21. November 1795 / gestorben den 29. Dezember 1876 / Friede seiner Asche .

Gella Falk, geb. Kaufmann,* 1798/1800 Linich, + 1862 Oberaußem

PO NIKBARAH / AISCHA HAZNUAH MARAT GEILCHE ESCHET / CAWOT SCHMUEL FALK MI OBERAUSSEM / MASEAH HEITA SCHLEMA KAPA PARSA / LE ANI'IM LATET LE EVJONIM / VE HALLELUJA BE SCHARIM MASEAH / META BEJOM 28 VE NIGBAR BEJOM.../ BE CHODESCH TAMUS BE SCHNAT TAF RESCH CHAP BET LE PRAT KATAN / TEHI NESCHMATO ZRURA BEZROR HACHAJIM

 

Hier ist begraben / eine demutsvolle Frau, Geilche Frau des / ehrbaren Samuel Falk, aus Oberaußem / ihre Taten waren vollständig, mit offener Hand verteilte sie an / die Armen und gab den Bedürftigen / an allen Toren lobt man ihre guten Taten / starb am Tag 28 und wurde begraben am Tag......../ des Monats Tamus im Jahre 622 der kleinen Zeitrechnung / Ihre Seele sei eingebunden in den Bund des Lebens

Hier ruht / unsere liebe Mutter / Gella Falk / geb.28. März1898 / gest. 26 Juli 1862