Startseite  Projekte 2004  Grillhütte Abstbusch

08/06/04

Grillhütte Abtsbusch

v. H. Griese

Die Restaurierung ist das 1. Projekt des im März 2004 gegründete Stadtteilforum Oberaußem!

 

Die Anfang der 80ziger Jahre gebaute Grillhütte ist im Laufe der Jahre stark verkommen. Es war ein Anliegen des Stadtteilforums, die Grillhütte zu renovieren und sie der Bevölkerung wieder zur Verfügung zu stellen. Nach einer kurzen, aber sehr intensiven Restaurierungszeit war es geschafft und alle Beteiligten überrascht über das Ergebnis. Am 6. August 2004 wurde die Grillhütte in einer kleinen Feierstunde der Bevölkerung übergeben. 

Die einzelnen Schritte der Restaurierung ist nachfolgend dokumentiert.

 

Dokumentation der Restaurierung

Das erste Bild zeigt die Grillhütte im Urzustand. Die weiteren Bilder dokumentieren den Fortschritt der Renovierung. Das letzte Bild zeigt die Grillhütte nach Beendigung der Renovierungsarbeiten.

 

 

 

 

Das erste Bild zeigt die Grillhütte im Urzustand, zugewachsen, ungepflegt und verottet. Oft fanden Bürger Drogenbesteck und Spritzen und forderten von der Politik, den Treffpunkt für Junkies zu entfernen.
Ulf Wachendorf transportiert seinen Balkenmäher zur Hütte.
.. und legte zuerst Hand an und entfernt das Unkraut von den Rändern.
Die Fläche musste neu gestaltet werden.
Schotter musste angefahren und verteilt und gerüttelt werden.
Lkw, Kopflader und Schotter wurde kostenlos von der Fa. Hensen, Niederaußem, zur Verfügung gestellt.
Bernhard Walter stellt Materialien für eine Schutzwand zur Verfügung und legt selbst Hand an.
Heinz Füser erneuert die Dachabdeckung.
Der Schotter wird angeliefert.
Parkende Autos der vielen Helfer auf der Zufahrt.
Auch das gehört dazu: Gesellige Momente bei einem Glas Kölsch.
Und so präsentiert sich die restaurierte Grillhütte.

Nach oben

08/06/04

..und so stand es in der Zeitung

 

Stadtteil-Forum restauriert Grillplatz in Oberaussem

Einweihungsfeier der Agenda-Gruppe mit großer Resonanz

 

Mit einer solch positiven Resonanz haben wir nicht gerechnet", so Hans Griese, Sprecher des Statteil-Forums Oberaußem. Am Freitagabend, den 6. August hatten sich bei hochsommerlichen Temperaturen ca. 100 Menschen aus Oberaußem versammelt um die frisch restaurierte Grillhütte

am Abtsbusch bei Bier, Limo und Würstchen einzuweihen. Neben der Ortsvorsteherin Elisabeth Demgensky und Petra Kokisch-Hahn von der Agenda-Stelle der Stadt Bergheim waren auch Pfarrer Christoph Tebbe und Dechant Achim Brennecke anwesend. Beide Geistliche waren gebeten worden die Grillhütte zu segnen und damit ein Zeichen zu setzen dem Vandalismus vorzubeugen. Die Segnung wurde mit Liedern und einer kleinen Andacht untermauert und fand große Zustimmung unter den Anwesenden. Die Mitglieder der Gruppe Umwelt des Stadtteil-forums Oberaußem haben innerhalb von 12 Wochen die völlig verwahrloste Hütte komplett saniert und damit einen großen Beitrag zur nachhaltigen Verschönerung es Ortes geleistet. Unterstützung fanden die Aktiven durch ortsansässige Unternehmer die sogar selbst mit Hand anlegten. Der Unternehmer Hensen stellte Maschinen und Schotter kostenfrei zur Verfügung und die Firma Holzbau Walter spendete großzügig Materialien. Es wurde sogar eine Lärmschutzwand aufgebaut, da es vor einigen Jahren Beschwerden wegen Lärmbelästigung aus er Nachbarschaft gegeben hatte. „Je mehr Bürgerinnen und Bürger sich für die Grillhütte verantwortlich fühlen, desto größer ist die Chance, dass sie uns lange erhalten bleibt" so die Ortsvorsteherin Elisabeth Demgensky. Die Ortsvorsteherin war sichtlich stolz auf das was die Aktiven seit der Zukunftskonferenz im März 2004 auf die Beine gestellt haben. Weitere Projekte sind bereits in Planung.

 

 

 

Pfarrer Christoph Tebbe und Pastor Achim Brennecke
Einweihung der Grillhütte

L