Startseite  Obstwiese

Obstwiese am Abtsbusch

05/23/06

Das Pflanzen

Zwei Tage brauchten Patrick de Vos, Ulf Wachendorf und Josef Wagner bei teilweise regnerischem Wetter schon, um die Obtbäume zu setzen.

Was ist eine Obstwiese?

Die Streuobstwiese, auch Obstwiese, ist die traditionelle und ursprüngliche Form des Obstanbaues. Auf Streuobstwiesen stehen hochstämmige Obstbäume unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Arten und Sorten. Streuobstwiesen sind eine landwirtschaftliche Mehrfachnutzung einer Fläche: Sie dienen der Obsterzeugung und werden zudem als Mähwiese zur Heugewinnung oder als Viehweide, teilweise auch zur Imkerei oder als Nutzgarten genutzt.

03/01/06

Die Gittermasten fallen

Die Demontage der Freileitung hinter der Waldsiedlung geht zügig voran.

Viele Wochen hat sich nichts getan. Aber jetzt haben die Monteure mit den Arbeiten begonnen. Die Leitungen und Isolatoren liegen bereits abmontiert am Boden. Nun werden die Stahlkonstruktionen abgebaut. Wie auf den beiden Fotos zu erkennen ist, werden die Gitterkonstruktionen im unteren Bereich durchgetrennt und stürzen einfach um. Als Letztes müssen die schweren Betonfundamente aus dem Boden geholt werden.

Die Aufnahmen entstanden am Karnevalsdienstag 2006.

Das Projekt Obstwiese wurde im Jahr 2005 geboren und ist unter Projekte 2005 bereits angekündigt. Siehe nebenstehenden Beitrag. Damals kam die Idee auf, die Freifläche hinter der Waldsiedlung, die durch den Rückbau der Starkstromleitung entsteht, für die Anpflanzung von jungen Obstbäumen zu nutzen. Zwischenzeitlich wurde die Freileitung zurückgebaut, so dass dem Vorhaben eigentlich nichts mehr im Wege steht. Sobald die Witterung es zuläßt, wird die Pflanzaktion beginnen.

Auf dieser Wiese werden Obstbäume wachsen. Ulf Wachendorf und Patrick de Vos besichtigen die Fläche, die zu bepflanzen ist.

Sobald die Freileitung, die zur Zeit noch hinter der Waldsiedlung verläuft, entfernt und über den Abtsbusch verlegt worden ist, wird auf der landwirtschaftlichen  Fläche zwischen Waldsiedlung und der bereits vorhandenen Aufforstung eine Obstwiese angelegt. Die Stadt Bergheim stellt die Setzlinge zur Verfügung. Alle weiteren Arbeiten übernimmt das Stadtteilforum.

 

Die Tage der Freileitung hinter der Waldsiedlung dürften gezählt sein.
Die Arbeiten an der Verlegung der Stromleitung über den Abtsbusch sind in vollem Gange.

Streuobstwiese am Lohrpfädchen

 

 

Die vor wenigen Tagen erfolgte Heckenpflanzung neben dem asphaltierten Feldweg
Die neue Hecke neben der stillgelegten Verbindungsbahn

07/24/09

Obstbäume angewachsen!

Im Mai 2009 wurden die Obstbäume geplanzt und der Grassamen ausgebracht. Heute, zwei Monate danach, ist die Entwicklung der Obstwiese deutlich zu erkennen. Die Bäume sind angewachsen und das Gras hat sich prächtig entwickelt.