Startseite  Oberaussem   Sagen, Legenden und Geschichten

 

In der langen Ortsgeschichte von Oberaußem tauchen teilweise umfangreiche, interessante Sagen, Legenden und Geschichten auf.

Einige wurden im Volksmund von Generation zu Generation weitergegeben.

Auch ehemalige Ortsbewohner und Historiker hielten so manches davon in ihren veröffentlichten Schriftwerken fest, wobei die Anzahl der zum Thema passenden Ereignisse aber eigentlich eher als gering zu sehen ist.

Der Hauptlehrer Dürbaum schreibt dazu:

>>Außer der frommen Legende über die Entstehung des Klosters Bethlehem entbehrt die Gegend von Oberaußem den Zauber schöner und inhaltreicher Sagen. Was man sich heute noch vereinzelt von dem nächtlichen erscheinen gewisser Gestalten und dergleichen erzählt, ist unzweifelhaft der Phantasie ängstlicher Gemüter entsprungen.<<

Trotzdem erscheint es mir sinnvoll, die bekannten, dieses Thema betreffenden Erzählungen und Niederschreibungen einmal zusammenzufassen.

Um eine möglichst umfangreiche, Darstellung zu erhalten, wurden in dieser Ausarbeitung ganz bewußt komplette Textpassagen aus den teils nicht mehr erhältlichen, einzeln veröffentlichten Publikationen hier verwendet bzw. mit eingearbeitet. Hinweise dazu jeweils zugeordnet im Text.

Auch persönliche, nicht veröffentlichte Aufzeichnungen Oberaußemer Bürger und Zeitzeugen trugen erheblich zum Inhalt dieser Dokumentation bei.

So beschreibt z.B. das einstige Oberaußemer Urgestein Martin Schneider in seiner nicht veröffentlichten, eigentlich bis heute nur dem engeren Familienkreis zugänglichen Chronik, neben familiären Dingen auch zahlreiches, zu diesem Thema passendes, aus dem Ort Oberaußem.

 

Einige Geschichten aus der neueren Zeit hat der Autor selbst erlebt und die Texte dazu aus seiner eigenen Autobiographie hier übernommen.

 

Bei den Namensnennungen innerhalb dieser Ausarbeitung, wurden ausschließlich nur solche verwendet, die auch bereits in anderen Publikationen veröffentlicht worden sind.

Für verwendete Zitate gilt: übernommenen, mit allen Schreibfehlern in der jeweiligen Form.

 

Informationen zu den einzelnen Veröffentlichungen und zu den Autoren zeigt das abschließende Literatur und Quellenverzeichnis.

 

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Zeitzeugen, die in persönlichen Gesprächen ihre Erlebnisse öffentlich machten und all denen, die teils private Dokumente und Fotos zur Verfügung gestellt haben.

 

Oberaußem im Mai 2018

Ulrich Reimann

 

 

 

Literatur und Quellenverzeichnis

Buch Heimatkunde von Oberaußem, Hauptlehrer Josef Dürbaum

Buch Heimatkunde Kreis Bergheim, Rektor F. W. Noll

Buch Sagen aus rheinischen Gauen, Texte von Josef Benninghaus

Gedichtband "Aus meinem Leben", Jenna Bendheuer

Chronik 100 Jahre Pfarrkirche St. Vinzentius, Christian Kämmerling

Familien- und Ortschronik, Martin Schneider

Autobiographie von U. Reimann

Werkszeitschrift „REVIER UND WERK“

Kölnische Rundschau

Erzählungen Oberaußemer Bürger

Titelbild: Ausschnitt Buchcover "Die Altmühl Sagen und Legenden" -VMS-